London? Tja, mir gefällt diese Stadt unheimlich gut...
Es gibt wirklich viel zu sehen und wenn man glaubt,
man hat alles gesehen, dann findet man bestimmt
etwas Neues...



Ich werde versuchen, Euch hier einen
Einblick und einige Tipps (Was sollte man
UNBEDINGT besichtigen) zu geben...


Was ist daran so interessant an dieser Stadt?
Die Mischung aus altem und neuem, die kulturelle Vielfalt?
So ganz genau kann ich das nicht sagen...
Parks zum Relaxen, Bauwerke und Museen zum Bestaunen,
unterschiedlichste Stadtviertel, Restaurants, kleine Läden,
Pubs und Cafes, Discos und Clubs, Konzerte und Musicals und
natürlich die Märkte (Camden, Portobello), Underground
und Doppeldeckerbusse und die verschiedensten Leute,
mit denen man sich unterhalten kann, ohne dass sie sich
gleich angegriffen fühlen...(seufz)




Informationen:

In Deutschland:
Visit Britain
Westendstr. 16-22
60325 Frankfurt
Internet:
www.visitbritain.de

e-mail:
gb-info@visitbritain.org
In London:
London Tourist Board
26 Grosvenors Garden
Internet: www.londontown.com


British Travel Centre
12 Regent Street
U: Piccadilly Circus


In Österreich:

British Council
Schenkenstr. 4
A - 1010 Wien
Internet:
www.visitbritain.de
e-mail:
a-info@visitbritain.org



Geld:

Die britische Währung ist das "Pound" - immer noch!
Ich gebe Euch hier einen ungefähren Umrechnungsbetrag an, der natürlich immer etwas schwankt!
1 Euro = 0,62 Pfund (Pound)



Wie hinkommen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man nach London
gelangen kann. Da wären:
a) der Bus

In mehreren Großstädten wie Frankfurt oder Köln fährt regelmäßig ein Bus der "Touring-Gesellschaft" nach London (City). Dieses ist eine der billigsten Arten nach London zu kommen, denn es gibt ein Kombi-Ticket für Hin- und Rückfahrt.
Die Busse fahren zur "Victoria-Coach-Station" in London, machen allerdings Zwischen-stopp in Brüssel und Maastricht.

Preise: etwa 105 Euro

Mehr
c) das eigene Auto

Mit dem eigenen Auto ist man natürlich in England selbst mobiler, aber London hat ein ziemlich gutes U-Bahn-Netz!
Außerdem ist das Fahren auf der linken Seite schon eine enorme Umstellung und die Kosten für die Überfahrt per Fähre o.ä. müssen auch noch bezahlt werden! Ich würde nicht gerade empfehlen mit dem Auto zu fahren (aus Erfahrung), es sei denn ihr wollt nach Schottland (dann ist es ein "Muss").

Gute Straßenkarten gibt es z.B. von "Michellin".

b) die Bahn

Naja...nicht jeder kann sich den "Eurostar", welcher in Brüssel oder Paris abfährt leisten (Fahrt 3 Stunden)!
Von Deutschland aus gibt es aber keinen anderen Zug der nach London durchfährt und zig Mal umsteigen, das will glaube ich keiner!
Man kann einen Sondertarif fürs Wochenende (Eurostar) wählen, muss aber trotzdem noch nach Brüssel oder Paris kommen....

Mehr
d) das Flugzeug

Die schnellste Art nach England zu kommen ist das Flugzeug und das ist heute gar nicht mehr so teuer!
Man denke nur an "Ryanair", sogar bei der "Lufthansa" gibt es günstige Tarife!
Vorher per Internet oder im Reisebüro erkundigen....

Mehr

Noch mehr...




Wo "hausen"?

London ist, was Wohnraum angeht, eine teure Stadt...
Am billigsten sind da noch die Jugendherbergen (davon gibt es sogar mehrere in London)!
Und zwar in:
- London City (36 Carter Lane)
- London Earls Court (38 Bolton Gardens)
- London Hampstead Heath (4 Wellgarth Rd.)
- London Holland House (Holland House / Holland Walk)
- London Oxford Street (14 Noel St.)
- London Rotherhithe (20 Salter Rd.)
- London St. Pancras (79-81 Euston Rd.)

Mehr

Noch mehr...

Dann gibt es noch diverse Jugendhotels
z.B.: - London City YMCA (8 Errol Street)
und die normalen Hotels (von einfach bis luxuriös).

Weitere Auskünfte


Tipps - Tipps - Tipps

- Wenn ihr noch nie in London ward, dann solltet Ihr eine
"Sightseeing Bus Tour" mitmachen! Man bekommt ein Ticket, mit
dem man an jeder beliebigen Haltestelle ein- und aussteigen kann.
Dieses Ticket ist 24 Stunden lang gültig. Es werden verschiedene
Touren abgefahren (direkt an den Sehenswürdigkeiten vorbei).
Jeder Ticketbesitzer kann sich seinen Platz selber suchen (die
Busse sind oben offen!) und erhält einen Kopfhörer. Mit diesem
kann er in seiner jeweiligen Muttersprache dn Erklärungen des
Guides folgen, der viel über London zu berichten weiß!
(Auch gut zum Ausprobieren sind die Sprachen Chinesisch,
Spanisch und natürlich Englisch)*g*!

Mehr...



- Es gibt ein Magazin, das sich "London Planner" nennt.
Es ist in London im "Tourist Board" erhältlich und
enthält alle aktuellen Termine in London.


- Ich will hier keinen Schleichwerbung machen, aber
wer "Marks & Spencer" mal in Deutschland gesehen hat,
der weiss wovon ich spreche!
Wenn man nicht so viel Geld zur Verfügung hat kann man
sich dort wunderbar mit den leckersten Sachen ein-
decken (Säfte, Wasser, frisches Obst, Sandwiches,
Kekse, Chips, Kuchen....) Suuuper!



- Wer mal in die Disko gehen möchte, dem empfehle ich das
"Limelight" (in einer alten Kirche untergebracht)!
Das ist ein schöner Club für Leute die gerne Gotic, Wave,
Metal, Electro und Punk hören und man trifft die "durch-
geknalltesten" Leute
(was die Mode und das Verhalten angeht *g*!
Adresse: 136 Shaftesbury Avenue
U: Leicester Square


Mehr...


Museen
Science Museum:
Exhibition Raod
U: South Kensington



Ein Stück der "Space"-Ausstellung
Das "Science Museum" besteht aus 8 Ebenen mit unterschiedlichen Themen. Die interessantesten (wie ich finde) sind sicherlich "Space" (Ground floor), "Science in the 18th century" (Third floor), "Who am I" und "Digitopolis" (Welcome Wing). Das sind aber nur einige der vielen Themen! Positiv aufgefallen ist mir, dass man viel selbst ausprobieren kann und die Dinge anschaulich dargestellt sind. Allerdings muss man ein bisschen Zeit mitbringen, wenn man sich alles ansehen will und für den nächsten Tag etwas Ruhigeres einplanen.

Kleiner Tipp: Die Filme im hauseigenen IMAX-Kino sind nicht schlecht!
"3D-Mania" ist wirklich genial!
Am besten Kombi-Karte am Eingang besorgen - da billiger!

Preise: Adults 5.95 Pounds
Children 3.95 Pounds
British Museum:
Great Russell Str.
U: Russell Square
Holborn


Das ist eindeutig Griechisch....
Das "Britische Museum" ist sehr groß und beherbergt viele Sammlungen aus verschiedenen Epochen. So findet man dort Kunst und Gegenstände aus dem täglichen Leben der Ägypter, der Griechen, der Römer und von Asiatischen Völkern. Die größte Sammlung dürfte die von Sir Hans Sloane sein. Zunächst war die British Library auch ein Teil des Museums, wurde aber dann wegen Platzmangels ausgeglidert. Den "Reading-Room" sollte man sich auch mal ansehen!
Das Museum macht auch architektonisch einiges her, denn es hat ein Glasdach.

Preise: Eintritt frei
British Library:
Euston Road
U: King's Cross


magna_carta...
Die "British Library" ist neben der Pariser Bibliothek die wertvollste Bibliothek Europas. Hier kann man auch die Originale der "Magna Charta" finden (danke an meinen Englisch-Lehrer, der mich erst auf die Idee gebracht hat, die Library zu besuchen). Ebenso finden sich Schriftstücke von Charles Dickens, Paul McCartney, A. Fleming (der mit dem Penicillin), Newton und Da Vinci.

Kleiner Tipp: Fotografieren wird hier nicht gerne gesehen - lieber einen Führer kaufen!

Preise: Eintritt frei
HMS Belfast:
Symons Wharf
U: London Bridge
Tower Hill


Die "HMS-Belfast" gehört zum Imperial War Museum. Das Kriegsschiff wurde für die Royal Navy gebaut und kam im 2.Weltkrieg zum Einsatz (es versenkte das deutsche Kriegsschiff Scharnhorst). Das Schiff ist in verschiedene Zonen eingeteilt, so dass man einen Rundweg läuft und sich nicht verirrt. Die einzelnen Teile sind sehr anschaulich dargestellt. Das ist auch nötig, da das Schiff so groß ist.
Falls man doch einmal eine Frage hat sind ehemalige Mitglieder der Besatzung zur Stelle um Rede und Antwort zu stehen (besonders Studenten sieht man gerne *g*).
Tower of London:
Tower Hill
U: Tower Hill


Touristenmagnet No.1 ist immer noch der "Tower of London" (das ehemalige Staatsgefängnis). In ihm waren z.B. Guy Fawkes und Anne Boleyn eingekerkert. Die Kronjuwelen befinden sich in einem Schauraum in den Waterloo Barracks, darunter auch die St. Edward's Crown (Krönungskrone der britischen Herrscher). Die Anlage des Towers ist ziemlich weitläufig und es gibt viel zu sehen.

Kleiner Tipp: In der Hauptsaison möglichst die Karten schon vorher kaufen (U-Bahn-Stationen), denn der Andrang ist groß!

Preise: Adults 11.50 Pounds
Children 7.50 Pounds
Madame Tussaud's:
Marylebone Road
U: Baker Street


Vom berühmten Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud's hat wohl jeder schon mal gehört. Dort sind die Wachsfiguren der Beatles, der Königsfamilie, von Schauspielern, Sängern, kurz von allen Stars ausgestellt.

Kleiner Tipp: Steven Spielberg ist dort mitsamt Regiestuhl ausgestellt und man kann dort gut ein lustiges Foto machen!
Und noch einer: Wenn man eine Karte für das Planetarium und Madame Tussaud's kauft, kommt man schneller ins Wachsfigurenkabinett - das Planetarium ist außerdem auch sehr interessant!

Preise: Adults 14.95 Pounds
Children 10.50 Pounds
(inkl. Planetarium)


Gärten und Parks
Hyde Park:
Westlich der Innenstadt
U: Hyde Park Corner


Beliebter Ort von Alt und Jung, viele treiben Sport (Frisbee z.B.), oder gehen spazieren. Hier darf man den Rasen überall betreten!
Der Park ist riesengroß aber gerade im Sommer sehr schön. Den Eingang des Parks "Hyde Park Corner" und den "Speakers' Corner" (Redner äußern sich hier zu politischen und religiösen Themen) sollte man sich auf alle Fälle einmal ansehen!

Kleiner Tipp: Gerade im Sommer ist es sehr angenehm ein Picknick im Park zu veranstalten!
Kew Gardens:
Kew Road
U: Kew Gardens

Kew Gardens - Palmenhaus


Großer botanischer Garten etwas außerhalb der City. Hier werden bedrohte Arten von Pflanzen kultiviert. Der Garten besitzt riesige Gewächshäuser mit tropischem Flair und viele kleinere Gärten mit bestimmten Themen.
Der Garten ist sehr weitläufig und man sollte viel Zeit mitbringen!

Kleiner Tipp: Der Bambus-Garten ist wunderschön und man kann dort einige Klnagspiele ausprobieren!

Preise: Adults 6.50 Pounds
Children free



Kirchen
Westminster Abbey:
Broad Sanctttuary
U: Westminster






Nahezu alle englischen Könige sind in der "Westminster Abbey" gekrönt worden. Viele Persönlichkeiten aus England finden in ihr die letzte Ruhe. Sie besitzt außerdem das höchste gotische Kirchenschiff Englands. Persönlichkeiten wie Sir Isaac Newton und Charles Darwin sind hier begraben.
Den "Poets-Corner" sollte man sich einmal ansehen.

Preise: Adults 6 Pounds
Children 3 Pounds
Under 11 free
St. Paul's Cathedral:
Ludgate Hill
U: St. Paul's







Die St. Paul's Cathedral ist die größte Kirche Londons. Die ehemalige Kirche brannte 1666 nieder, die neue Kirche gestaltete Sir Christopher Wren. Die Kuppel der Kirche ist architektonisch ein Meisterwerk, in der Krypta befinden sich die Gräber von bedeutenden Persönlichkeiten wie Lawrence of Arabia.
Die "Whispering Gallery" sollte man sich ansehen!

Preise: Adults 6 Pounds
Children 3 Pounds
St. Etheldreda:


"St. Etheldreda" ist die älteste gotische Kirche Londons.
Wer sich für frühe Architektur, oder Gotik interessiert sollte sich diese Kirche einmal ansehen.

Eintritt frei!



Flohmärkte
Portobello:
Portobello Road
U: Notting Hill Gate / Ladbroke grove


Sehr schöner, großer Markt in London. Hier gibt es viel Interessantes, besonders viel Schmuck (Silber) und andere schöne Dinge.
Ich habe damals sogar einen Laden mit Ritterrüstungen, Schwertern und Helmen mit großen Auswahl gesehen!
Kleiner Tipp: Handeln!!!

Samstags von 7 bis 18 Uhr
Camden Lock:
Camden High Str.
U: Camden Town


Auf diesem Markt gibt es total ausgeflippte Dinge zu kaufen. Hippie-Kalmotten, Tücher, Kissen aus Samt, Silberschmuck aus eigener Herstellung, ausgeflippte Schuhe, Goth- und Punkbekleidung, Samttaschen....

Kleiner Tipp: Auf dieser Markt-Meile gibt es viele kleine Snack-Bars, wo das Essen weniger kostet als in der City!
Und noch einer: Handeln, handeln, handeln!

Mo - Fr : 10 - 18 Uhr
Sa / So : 9 - 17 Uhr



Und Sonst?
221 B Baker Street:
U: Baker Street
Na? Sagt Euch das was? Genau...Sherlock Holmes!
In der "Baker Street 221" trifft man leider nicht Sherlock Holmes persönlich an, da es sich hierbei ja um die Romanfigur von A.Conan Doyle handelt...aber dieses Museum ist ihm gewidmet.

Tipp: Ein paar Ecken weiter kann man auch den berühmten "Sherlock-Holmes-Hut" kaufen (da kostet er weniger, als wenn man ihn direkt neben dem Museum kauft)!
London Zoo:
Regent's Park
U: Baker Street,
Camden Town
(mit Bus)




Sehr großer, weitläufiger Park mit vielen verschiedenen Tieren. Mir hat vor allem die Größe imponiert, die man so in Deutschland nicht findet. Außerdem liegt er wunderschön (ist umgeben von Parkanlagen)! Viele unterschiedliche Tiere kann man dort besichtigen, unter anderem auch Pandabären....

Tipp: Der Zoo hat mehrere Eingänge (falls sich Schlangen bilden)!

Preise: Adults 11 Pounds
Children 8 Pounds
London Eye:
South Bank
U: Westminster /
Waterloo

London Eye...


"London Eye" ist das Riesenrad von British Airways. Es ist sagenhafte 135m hoch und deshalb nix für Leute mit Höhenangst, obwohl es sich sehr langsam dreht.
Das Riesenrad liegt direkt an der Themse. Man hat aus den Kabinen einen weiten Blick über London, eine Umdrehung dauert etwa eine halbe Stunde.

Kleiner Tipp: Möglichst früh die Karten für das Riesenrad besorgen - viel Andrang!

Preise: Adults 10.50 Pounds
Children 5 Pounds
Fleet Street:
Trafalgar Square bis Ludgate Circus
U: Blackfriars, Temple
Die Fleet Street war einmal die Zeitungsmeile Londons. Die erste Tageszeitung, der "Daily Courant" wurde hier gedruckt. In der "Fleet Street" befinden sich nun nur noch die alten Gebäude, die Hersteller sind längst umgezogen. Es ist trotzdem sehr interessant die alten Gebäude anzusehen, denn hier wurden so große Zeitungen wie "Daily Mail", "Daily Telegraph" und "Daily Mirror" gedruckt.
Highgate Cemetery:
Swaine's Lane
U: Archway


Ich darf hier aus berechtigten Gründen keine privaten Fotos des "Highgate Cemetery" veröffentlichen!
Der schönste Friedhof Londons, in dem berühmte Persönlichkeiten wie Karl Marx, Dickens und Michael Faraday begraben sind. Zugang zum westlichen Teil des Friedhofs erlangt man nur mittels Führung, der östliche Teil ist gegen eine geringe Gebühr zu betreten.
(Siehe auch Hinweise auf der "Fotos"-Seite!!!)

Kleiner Tipp: Neben dem Friedhof befindet sich ein Park, der im Sommer zum spazierengehen einlädt.